Der Tod, das muss ein Wiener sein

Kaum eine Stadt ist von solch morbidem Charme geprägt, wird als "dem Tod seine Stadt" wie die österreiche Kapitale. Dem Text Georg Kreislers "Der Tod, das muss ein Wiener sein" folgend, geht das gleichnamige, 2015 begonnene Fotoprojekt dem Morbiden und Skurrilem im Alltag der Stadt nach. Die Schwarz-Weiß-Fotografien sollen sich dabei aber nicht allein auf die Stadt an der Donau beschränken, sondern auch weitere Orte Osteuropas - wie Prag - dokumentieren, die von der Geschichte der Habsburgermonarchie stark geprägt sind.